Limikolen…und die Stativsorgen…

Dezember 4, 2012

Wenn auf der Nordhalbkugel der Winter einzieht trudeln bei uns in Australien nach und nach die Limikolen ein, um hier zu überwintern, im australischen Sommer. Um Melbourne herum sind es riesige Schwärme bestehend aus zumeist Rotkehlstrandläufern (Calidris ruficollis) und Sichelstrandläufern (Calidris ferruginea), sowie Spitzschwanzstrandläufern (Calidris acuminata). Dazwischen tummeln sich aber auch viele andere Arten wie Pfuhl- und Uferschnepfen und Goldregenpfeifer.

Letzte Woche hatten wir in Melbourne endlich ein mal ein paar schöne Tage mit blauem Himmel und Temperaturen jenseits der 30°C. Viele Leute werden denken, dass dies nichts besonderes sei in Australien, jedoch dominieren in Melbourne oft Wind und Regen…

Dank des guten Wetters machte ich mich zu einem bekannten Limikolen-Spot auf und wurde nicht enttäuscht. Als ich dort ankam tummelten sich bereits tausende Limikolen auf den Wattflächen.

Nachfolgen einige meiner Bilder. Alle Bilder wurden aufgenommen mit:

1D Mark IV

600 L IS

2x TC III

ISO 800

F11

1/1250

Rotkehlstrandläufer (Calidris ruficollis) Red-necked Stints 

JCW_20121128_7811

JCW_20121128_7955

Sichelstrandläufer (Calidris ferruginea) Curlew Sandpipers 

JCW_20121128_7870clodoCurlew_Sandpiper_schlichtkleid_Jan_WegenerJCW_20121128_7893clodo

Spitzschwanzstrandläufer (Calidris acuminata) Sharp-tailed Sandpipers

JCW_20121128_7786clodoJCW_20121128_7880

Um nicht nass zu werden, trage ich immer eine Wathose, wenn ich Limikolen im flachen Wasser oder im Schlamm liegen fotografiere. Leider gibt es für mein Stativ keinen adequaten Schutz, sodass man es nach jedem Schlamm- und Salzwassereinsatz gründlich säubern muss, da es sonst schnellsten kaputtgeht…. Anbei ein Bild wie das ganze das aussieht, bevor ich es wieder zusammenbaue und öle.

tripodk

Advertisements

7 Antworten to “Limikolen…und die Stativsorgen…”

  1. Martin Magnus said

    Hallo Jan,

    mit einem Berlebach passiert das nicht. Einfach abwaschen und fertig…

    Gruß Martin

  2. Uwe said

    Mit welchem Schmiermittel hast Du gute Erfahrungen gemacht?

  3. Markus said

    Hallo Jan,
    ich habe das Problem mit Sand (aus den Dünen von Gran Canaria), der hängt jetzt schön in der Verschraubung und hat sich mit dem Fett/Schmiermittel verbunden. Entsprechend schlecht bekommt man das gesäubert.
    Wie und mit welchem Reinigungsmittel machst du/würdest du das machen.
    Schöne Grüße
    Markus

    • JC said

      Hey,

      ich benutze entweder feuchte Tücher aus dem Baumarkt, die zum entfernen von Farben und Fetten geeignet sind oder andere Mittel, die Fette lösen. Tücher sind aber am einfachsten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: