oder auch Blauwangenrosella (Platycercus adscitus)  gennant. Eine weitere Kap York Besonderheit. Zum Glück sind die Bestände dieses Sittichs noch stabil, jedoch kommen Blauwangenrosellas (Platycercus adscitus) nur in diesem nordöstlichen Teil Australiens vor. Sie sind die Nominatform des Blaßkopfrosellas, tragen aber dank ihres Aussehens auch den Namen Blauwangenrosella.

Ich habe mich sehr gefreut auch diese schönen Sittiche vor die Linse zu bekommen 🙂

Blauwangenrosella / Blasskopfrosella (Platycercus adscitus) Pale-headed Rosella

1D Mark IV

600 L IS

1.4x TC III

habe inzwischen ein paar weitere Bilder vom Kap York bearbeitet. Bevor es einige andere Arten gibt, gibt es erst noch einmal einen Schwung Goldschultersittiche (Psephotus chrysopterygius). Es war einmalig diese seltenen Sittiche in solch einem abgelegenen Gebiet fotografieren zu können.

Alle Bilder mit 1D mark IV + 600 L IS + 1.4x TC III

Goldschultersittich (Psephotus chrysopterygius) Golden-shouldered Parrot

Seit ich vor einigen jahren einen Artikel in einer Zeitschrift laß stand für mich fest, dass ich eines Tage Goldschultersittiche  (Psephotus chrysopterygius) fotografieren wollte. Letzte Woche wurde dieser Traum endlich wahr! Auf der Suche nach diesem äußerst seltenen Sittich hat es mich diesmal auf die Kap York Halbinsel verschlagen. Abseits der Zivilisation war es unser Ziel diese wundervollen kleinen und stark bedrohten Sittiche zu fotografieren. Es führt nur eine einzige Schotterpiste zum Brutgebiet dieser Sittiche und diese ist auch nur während der Trockenzeit befahrbar. Während der Regenzeit ist die Straße komplett überflutet und manchmal für Wochen nicht benutzbar. Wir haben Glück und es bedurfte nur weniger Wasserdurchquerungen…

Goldschultersittiche (Psephotus chrysopterygius) brüten in Termitenbauten, in welche sie ihre Nesthöhlen graben. Goldschultersittiche  (Psephotus chrysopterygius) sind bedroht und es gibt nur noch ca. 3000 von ihnen. Das Fotografieren war nicht einfach, denn selbst wenn man ein Nest findet, sind die Sittiche dort oft nur 2 mal am Tag anwesend und auch dann oft nur wenige Sekunden in einer guten Fotoposition. Nach stundenlangem Warten jeden Morgen und Abend, sind uns aber doch einige gute Fotos gelungen. Auf der Suche nach den Sittichen halfen uns Quads. Anders kann man die Sümpfe und Wiesen gar nicht absuchen.

Fotos:

Männlicher Goldschultersittich (Psephotus chrysopterygius) Golden-shouldered Parrot

Weibchen an der Nisthöhle

Quads – Auf der Suche nach den Goldschultersittichen  (Psephotus chrysopterygius) Golden-shouldered Parrot

Die „Straße“

und ein Making -of – So standen wir oft stunden lang in der Hoffnung die magischen 5 Sekunden zu erwischen