ich bin immer noch auf Tasmanien, dort ist nicht nur das Internet noch in der Steinzeit, sondern es regnet auch, deshalb hatte ich Zeit mal ein paar Bilder zu bearbeiten und auch hochzuladen 😉

Gestern war ich auf der Suche nach Schwarzkopf-Honigschmeckern, einer Art die nur auf Tasmanien vorkommt und wurde auch fündig. Der Vogel kam ein paar Mal zu meinen ausgesuchten Spot, allerdings saß er nur einmal in einer Pose da, die ich mochte. Dummerweise sponn aber mein Blitz, bzw das Bitzkabel mal wieder komplett rum und so wurde das Bild mit voller Stärke anstatt -2 geblitz, was es auf den ersten blick völlig ruiniert hatte. Da die Art aber schwer zu erwischen ist und nur af tasmanien vorkommt, dachte ich, ich versuche mal das Bild zu retten. Wie man unten sehen kann, ist mir das auch ganz gut gelungen denke ich. Ist es nicht beeindruckend, was man heutzutage alles machen kann? Vor ein paar Jahren wäre das Bild einfach was für den Mülleimer gewesen und man hätte den Vogel vielleicht nie wieder erwischt. Heute investiert man eine Stunde in Photoshop und bekommt ein gutes Ergebnis 🙂

Die überstrahlten weißen Flächen sind aus einem zweiten Bild, welches nicht geblitzt wurde.

 

 

ist der Orangebauchsittich und ich hatte das Glück ihn fotografieren zu dürfen 🙂 So habe ich mir einen tag vor meinem Geburtstag selbst das beste Geschenk gemacht 🙂

4 Tage war ich in der Mitte vom Nirgendwo in Tasmanien und brauchte 2 tage um zu verstehen, wie ich die Vögel erwischen konnte und dann nochmal zwei um einige gute Bilder zu bekommen 🙂 Es gibt nur noch weniger als 50 dieser Vögel auf der Welt!!!

Ich bin immer noch auf Tasmanien, deshalb nur schnell eins meiner Lieblingsbilder 🙂